Arthaus-Musik on Facebook Arthaus-Musik on Twitter Arthaus-Musik on Youtube
SATYAGRAHA
Philipp Glass
Cover
TrailerBilder
 
Order
Philipp Glass
SATYAGRAHA
1983

Solisten: 
Leo Goeke, Ralf Harster, Inga Nielsen
Orchester: 
Staatsorchester Stuttgart
Dirigent: 
Dennis Russell Davies
Regie: 
Achim Freyer

Die Beschäftigung des „Minimal Music“-Komponisten Philip Glass mit indischer Musik und sein Interesse an Gandhi begann 1966 bei seinem ersten Indienaufenthalt und nach einer Begegnung mit Ravi Shankar. Die rhythmischen Figuren der indischen Musik bestimmen seither maßgeblich seine Musik, die durch die repetitive Reihung von Klängen mit minimalen Änderungen einen stark meditativen, mitunter fast hypnotischen Effekt erreicht. Um ihre Sogkraft und Faszination zu entfalten, benötigen Glass’ Werke Zeit. Mit seiner zweiten Oper wollte Glass kein historisches Porträt des Mahatma Gandhi zeichnen, sondern am Beispiel von Gandhis Wirken in den Jahren zwischen 1893 und 1914 in Südafrika einen Aufriß von weltweit aktuellen politischen und religiösen Problemen entwerfen. In Südafrika formulierte Gandhi seine These des passiven Widerstands und zivilen Ungehorsams,— kurz „Satyagraha“ — als Reaktion auf diskriminierende, gegen den indischen Bevölkerungsteil gerichtete Regierungsmaßnahmen, wie beispielsweise die Aberkennung des Stimmrechts.
Cover
Camille Saint-Saëns
Im Badischen Staatstheater stand 2010 „Samson und Dalila“ auf dem Programm – Camille Saint-Saens’ einzige Oper, die sich auf der Bühne durchsetzen konnte. Selbst in Frankreich wurde das Werk erst 13 Jahre nach der erfolgreichen Uraufführung in Weimar gespielt. Der international bekannte argentinische Tenor José Cura steht(...)
Cover
DIE AUFFÜHRUNG ZUR WIEDERERÖFFNUNG DER STAATSOPER UNTER DEN LINDEN AM 03. OKTOBER 2017.

Die Staatsoper Berlin ist wieder an ihren Ursprungsort zurückgekehrt: Unter den Linden! Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wurde sie mit Schumanns Szenen aus Goethes Faust unter der Leitung von Daniel Barenboim wiedereröffnet.(...)