Arthaus-Musik on Facebook
Arthaus-Musik on Twitter
Arthaus-Musik on Youtube

GEORGE LONDON

 

GEORGE LONDON


Director: Marita Stocker
DVD Specials: More than 90 minutes of previously unreleased archive footage from opera performances and concerts featuring George London as Figaro, Don Giovanni, Boris Godunov, Wotan (in Wagner’s “Das Rheingold”) or Scarpia (duet with Maria Callas in “Tosca”), Mephisto (in Gounod’s “Faust”) and Jago (in Verdi’s “Otello”). Excerpts from musicals, spirituals and recitals with lieder by Schubert,Mussorgsky and Ibert are shown.

George London was one of the most impressive bass-baritones of the postwar era. He sang on the side of Maria Callas, Renata Tebaldi and Nicolai Gedda, to name only a few, and captured the audience’s hearts with his distinctive voice and his charismatic stage presence. Way too early he had to stop his singing career due to a vocal chord disease. The film portrays this exceptional artist in all its diversity, shows rare archive footage of his great performances as an opera singer but also as an interpreter of traditional spirituals and operetta. Another important element of the film are interviews with his widow Nora London, with former colleagues, experts and current stars of the opera scene as Neil Shicoff, Catherine Malfitano and Deborah Polaski, who have been taught by George London, supported in their career by the George London Foundation or see themselves as his followers.

Press Reviews

„Wer London nicht persönlich hören konnte, dem sei ihr Erwerb ans Herz gelegt, um in einer gleichmacherischen Welt zu sehen, was Persönlichkeit heißt.“ Eva Pleus, Orpheus, September 2012

"Between Gods and Demons haal je niet alleen een vanuit grote bewondering gemaakt portret in huis, maar ook anderhalf uur aan voortreffelijke muziek. Uitgevoerd op een manier die je maar eens in de vele jaren tegenkomt." Jordi Kooiman, operamagzine.nl, 30.11.2011

"Mit >>Between Gods and Demons<< ist der Filmemacherin Marita Stocker ein umso schöneres Filmporträt des großen Sängers gelungen, als nicht nur zahlreiche ältere Fernsehbeiträge mit und über George London, sondern auch Berichte seiner Ehefrau Nora sowie von Schülern und Kollegen [...] das Bild bereichern. [...] So sollten derartige DVDs immer sein! Begeisternd." Robert Fraunholzer, Rondo, Ausgabe 1/2012

"Ein Grund mehr, sich diese sehr zu empfehlende und geradezu preisverdächtige DVD anzuschaffen. Mit ihr ist ARTHAUS die bedeutendste Veröffentlichung im letzten Jahr gelungen, mit ihr hat das Label dankenswerter Weise einen nachhaltigen Kontrapunkt gegen das Vergessen gesetzt, [...] in der alte Gesangsgrößen oft kaum mehr bekannt sind." Ludwig Steinbach, deropernfreund.de, 20.03.2012

"For those who never knew London, saw him perform or benefited from his advice, a new documentary film from Arthaus Musik, “Between Gods and Demons,” now on DVD, explains a great deal about his magnetic personality, pursuit of perfection and unsparing self-criticism as he developed his own performance style. Even London’s most enthusiastic admirers may be surprised at how much material has been discovered in radio, television and opera house archives, all of it gathered here in a 90-minute collection of indispensable performances." Peter G. Davis, nytimes.com, 12.02.2012

"Das umfangreiche Bonusmaterial, das dem Film beigegeben ist, unter anderem frühe Filmaufnahmen aus dem Nachkriegs-Bayreuth machen dem Zuschauer klar, woran es vielen heutigen Opernsängern mangelt: an Disziplin, Bühnentalent, außergewöhnlicher Stimme, Perfektionsstreben und künstlerischer wie menschlicher Größe." Dieter David Scholz, MDR Figaro, 31.01.2012

"Arthaus hat nun, in Zusammenarbeit mit dem WDR, eine wichtige Lücke gefüllt und die nicht zahlreichen audiovisuellen Dokumente des Künstlers zugänglich gemacht. […] Diese einstündige Dokumentation ist eine liebevolle Hommage aus dem Wiener Blickwinkel. [...] Der eigentliche „Hammer“, eine wahre Fundgrube für London-Verehrer, ist der 95minütige Anhang zur Dokumentation, der bisher unveröffentlichtes Filmmaterial von deutschen und amerikanischen Fernsehanstalten enthält." Ekkehard Pluta, kultiversum.de/Opernwelt, 14.12.2011

"Kein Zweifel, die ist ein wichtiger Film, denn er lenkt unsere Aufmerksamkeit auf einen Sänger, der fast völlig in Vergessenheit geraten ist und doch eigentlich viele positive Seiten hatten. […] Sehenswert für alle Opernfreunde." Rémy Franck, Pizzicato, Januar 2012

"Allen Fans von George London und Freunden außergewöhnlicher Stimmen sei die DVD als gute Ergänzung der eigenen Sammlung empfohlen." Christian Schütte, opernnetz.de, 07.01.2012

"Nun kommt eine beeindruckende Dokumentensammlung hinzu. Die DVD enthält einen 60-minütigen Film Marita Stockers, sowie üppiges, 95-minütiges Bonusmaterial, in dem zahlreiche wertvolle Bild- und Tonerzeugnisse der London'schen Kunst versammelt sind, Dinge, die teilweise bisher weitestgehend unbekannt waren, endlich hier unverschnipselt in der besten Qualität, die mit den Materialen zu erreichen ist." Jens Malte Fischer, Opernwelt, Februar 2012

"Umso höher zu preisen ist eine Dokumentation von seltener Qualität. Die Autorin Marita Stocker packt in nur 60 aussagekräftige Minuten wirklich alles über diesen charismatischen Verführer, der als Giovanni und Boris Godunow, als König Philipp, Wotan und Holländer vor allem von den Wienern noch heute mythisch verehrt wird." Manuel Brug, Welt Online, 12.01.2012

"Er wurde bewundert wie kaum ein anderer Sänger der Nachkriegszeit: George London, der 1949 nach Wien kam und als Don Giovanni ebenso Furore machte wie in seinen großen Wagner-Partien. […] Jens Malte Fischer porträtiert den Sänger, über den erstmals eine Dokumentation auf DVD erschienen ist." Fono Forum, Januar 2012

"Musikhistorischer Schatz. Absoluten Ereignischarakter trägt die Zusammenstellung des 95-minütigen Bonusmaterials. Hier entsteht tatsächlich das Porträt eines großen Künstlers. In Ausschnitten aus deutschen und amerikanischen Fernsehsendungen sind viele seiner großen Rollen dokumentiert, in oft schwacher Bild-, aber stets hervorragender Tonqualität." Andreas Falentin, klassik.com, 21.12.2011

"Ein bedeutendes Dokument für die, die ihn liebten, aber auch für jene, die einmal erfahren wollen, wie ein echter Heldenbariton klingen sollte, auch und gerade weil es einen dieses Kalibers kaum mehr geben wird." Dorothea Zweipfennig, der-neue-merker.eu, 07.12.2011

Label: Arthaus Musik

Genre: Documentary

Running Time: 150

Picture Format: 16:9

Disc Format: NTSC

Sound Format: PCM Stereo

Number of Discs: 1

Region: 0

Subtitle Languages:

DE, GB, IT, FR, ES

Catalogue No.:

101473

UPC: 807280147391